Ohne Klarheit über BER-Finanzen keine Zustimmung zum Abschlussbericht

Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin
Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin
Die Überprüfung der BER-Finanzen durch die Rechnungshöfe ist eine gute Nachricht für Steuerzahler. Wir werden die Risiken im Januar und Februar auch im Untersuchungsausschuss hinterfragen. 

++ CDU-Fraktion drängt auf Klärung, welche Kosten auf Steuerzahler noch zukommen werden

Christian Gräff, CDU-Obmann im BER-Untersuchungsausschuss, erklärt:

„Die Überprüfung der BER-Finanzen durch die Rechnungshöfe ist eine gute Nachricht für Steuerzahler. Wir werden die Risiken im Januar und Februar auch im Untersuchungsausschuss hinterfragen. Als Zeugen haben wir u.a. Flughafenchef Lütke Daldrup vorgeschlagen. Ohne die Zeugenbefragungen und Klärung vieler undurchschaubar Finanzfragen werden wir keinen Abschlussbericht des Ausschusses mittragen. Die Berliner und Brandenburger haben ein Recht zu erfahren, welche Mehrkosten durch den Bau des BER in den letzten Jahren weiter entstanden sind und welche weiteren Kosten in den nächsten Jahren noch auf sie zukommen werden.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben