Bauen schneller machen

Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin
Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin
Bauen in Berlin muss einfacher werden. Damit wir beim Neubau mehr Tempo gewinnen. Auflagen zur Asbestsanierungen brauchen eine realistische Planungsgrundlage. Neue Vorschriften einer Aufzugspflicht schon ab der dritten Etage dürfen Bauen nicht unnötig erschweren und verteuern. 

++ Hemmnisse beseitigen, keine neuen schaffen

Christian Gräff, Sprecher für Bauen und Wohnen der CDU-Fraktion Berlin, erklärt:

„Bauen in Berlin muss einfacher werden. Damit wir beim Neubau mehr Tempo gewinnen. Auflagen zur Asbestsanierungen brauchen eine realistische Planungsgrundlage. Neue Vorschriften einer Aufzugspflicht schon ab der dritten Etage dürfen Bauen nicht unnötig erschweren und verteuern. Denn Neubau-Mieten müssen am Ende bezahlbar bleiben. Berlin braucht eine schlanke Bauordnung für schnelleres Bauen. Dagegen könnten sich die jetzt vorgestellten Vorschläge von Rot-Rot-Grün als kostspielige Bremse erweisen. Wir werden in Kürze weitere Ideen und Vorschläge unterbreiten, wie Bauhemmnisse beseitigt werden können.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben