Presserklärung zum Gesundheitsstandort Heckeshorn

 

Presserklärung von Stephan Standfuß – Wahlkreisabgeordneter für den WK-7 in Steglitz-Zehlendorf (Wannsee/Nikolassee/Schlachtensee/Düppel/Zehlendorf-Mitte) und stellvertr. Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion Berlin

 und

 Tim Richter – Ortsvorsitzender der CDU-Wannsee

 vom 13.03.2020

Die ehemalige Lungenklinik Heckeshorn darf vor dem Hintergrund der Corona-Krise nicht abgerissen oder umgebaut werden !

 Es ist geradezu unverantwortlich vom Senat vor der aktuellen Situation, aber auch im Hinblick auf die mögliche, aber noch in großen Teilen unbekannte weitere Entwicklung des Corona-Virus (COVID-19) und der damit zusammenhängenden zukünftigen Bedarfe , vor allem an medizinischen Einrichtungen, den Umbau  der ehemalige Lungenklinik Heckeshorn in Wohnraum zu planen und durchzuführen. Damit würde ein möglicher Krankenhaus- Ausweichstandort für immer wegfallen. Der Senat sollte stattdessen unverzüglich prüfen, ob die ehemalig Lungenklinik-Heckeshorn, gerade auch im Hinblick auf die zu erwartende Verschärfung der Situation als Krankenhaus wieder reaktiviert werden kann, um die Situation in Berlin zu entschärfen.

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben