Das Deutsche Internet-Institut wird in Berlin gegründet – Großer Gewinn für die Hauptstadt

Das Deutsche Internet-Institut wird in Berlin entstehen. Das gab Bundesforschungsministerin Johanna Wanka heute bekannt. Unsere Landesvorsitzende Monika Grütters begrüßt diese Entscheidung ausdrücklich.

„Das Internet-Institut ist ein großer Gewinn für Berlin. Unsere Stadt ist ein herausragender Wissenschaftsstandort, und sie setzt gleichzeitig auf Innovation und Zukunft. Diese Kombination aus der schon vorhandenen Wissenschaftsdichte und der immer auch dem Kommenden gegenüber offenen Lebenshaltung hier hat den Ausschlag für diese großartige Entscheidung zugunsten Berlins gegeben.
 
Nach dem starken Signal für die Kultur im jüngsten Hauptstadtfinanzierungsvertrag ist auch die Entscheidung für das Internet-Institut hier einmal mehr eine Bestätigung dafür, dass der Bund die Hauptstadt in ihren Stärken anerkennt und fördert.“
 
Hintergrund:
 
Das Deutsche Internet-Institut wird in Berlin von einem Konsortium aus Freier Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technischer Universität Berlin, Universität der Künste Berlin, Universität Potsdam, Fraunhofer-FOKUS und dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung als Koordinator gegründet. Das Konsortium hat sich in einem zweistufigen wettbewerblichen Verfahren durchgesetzt.
 
In der letzten Runde hatten fünf Bewerber Konzepte erarbeitet, die von einer international besetzten Expertenjury unter Vorsitz von Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger vom Oxford Internet-Institut begutachtet worden sind. Dem Deutschen Internet-Institut stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Fördermittel in Höhe von bis zu 50 Millionen Euro in den ersten fünf Jahren bereit.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben