Hintergrund
  • Teaser

    Auf einer großen Mitgliederversammlung ist am Wochenende der Kreisvorsitzende und Kandidat für den Deutschen Bundestag, Thomas Heilmann, mit großer Mehrheit in seinem Amt  als Kreisvorsitzender bestätigt worden. Die Kreisgeschäftsstelle ist es mit vielen helfenden Händen gelungen erneut eine gut funktionierende Wahlveranstaltung zu organisieren. Alle Wahlgänge liefen schnell und geordnet ab. Über 300 Mitglieder haben auch das gesamte Personal-Tableau von Thomas Heilmann bestätigt und gewählt. Die Delegiertenliste für den Landesparteitag finden Sie hier
    Wir können nun gemeinsam in den Wahlkampf eintreten und für eine weitere Amtszeit von Frau Merkel und für unseren Bundestagskandidaten werben. Thomas Heilmann hat ein paar erste Plakatentwürfe vorgestellt und einen Ausblick auf die Aktivitäten in Steglitz-Zehlendorf für die nächsten Monate gegeben. 

     

  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
23.05.2017 | CDU Berlin
Das Deutsche Internet-Institut wird in Berlin gegründet – Großer Gewinn für die Hauptstadt
Das Deutsche Internet-Institut wird in Berlin entstehen. Das gab Bundesforschungsministerin Johanna Wanka heute bekannt. Unsere Landesvorsitzende Monika Grütters begrüßt diese Entscheidung ausdrücklich.
„Das Internet-Institut ist ein großer Gewinn für Berlin. Unsere Stadt ist ein herausragender Wissenschaftsstandort, und sie setzt gleichzeitig auf Innovation und Zukunft. Diese Kombination aus der schon vorhandenen Wissenschaftsdichte und der immer auch dem Kommenden gegenüber offenen Lebenshaltung hier hat den Ausschlag für diese großartige Entscheidung zugunsten Berlins gegeben.
 
Nach dem starken Signal für die Kultur im jüngsten Hauptstadtfinanzierungsvertrag ist auch die Entscheidung für das Internet-Institut hier einmal mehr eine Bestätigung dafür, dass der Bund die Hauptstadt in ihren Stärken anerkennt und fördert.“
 
Hintergrund:
 
Das Deutsche Internet-Institut wird in Berlin von einem Konsortium aus Freier Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, Technischer Universität Berlin, Universität der Künste Berlin, Universität Potsdam, Fraunhofer-FOKUS und dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung als Koordinator gegründet. Das Konsortium hat sich in einem zweistufigen wettbewerblichen Verfahren durchgesetzt.
 
In der letzten Runde hatten fünf Bewerber Konzepte erarbeitet, die von einer international besetzten Expertenjury unter Vorsitz von Prof. Dr. Viktor Mayer-Schönberger vom Oxford Internet-Institut begutachtet worden sind. Dem Deutschen Internet-Institut stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Fördermittel in Höhe von bis zu 50 Millionen Euro in den ersten fünf Jahren bereit.


Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Termine