Thomas Heilmann übernimmt CDU-Kreisvorsitz in Steglitz-Zehlendorf

Der Berliner Justizsenator wird mit großer Mehrheit an die Spitze des größten CDU-Kreisverbandes Berlins gewählt

Kreisvorsitzender Thomas Heilmann
Kreisvorsitzender Thomas Heilmann

Schon zum Anfang seiner Rede gab Thomas Heilmann das Ziel vor:  "Einigkeit in diesem Kreisverband“. Ein starkes Programm ist dafür meist der Schlüssel zum Erfolg, also legte er nach und erklärte in seiner Vorstellung, dass der Bundestagswahlkampf und die Unterstützung seines Stellvertreters und Bundestagskandidaten Karl-Georg Wellmann höchste Priorität habe. Heilmann wurde mit der starken Mehrheit von 85,3% gewählt. Auch sein Vorschlag, den Vorstand zu einem breiten Bündnis aus allen Ortsverbänden auszubauen, wurde mit überwältigender Mehrheit angenommen.

Inhaltlich betonte Heilmann, für die Bewahrung der einzigartigen historischen Wohngebiete im Bezirk zu kämpfen, gleichzeitig Raum für neue Wohnungen schaffen zu wollen und dass die Schulen im Bezirk noch besser unterstützt werden sollen. Die im Bezirk erfolgreich arbeitende Koalition mit den Grünen soll fortgesetzt werden, auch wenn die Grünen bundespolitisch weit nach links gerückt sind.

 

Mit Cornelia Seibeld, Oliver Friederici, Stephan Standfuß und Karl-Georg Wellmann hat Heilmann ein leistungsfähiges Stellvertreter-Team an seiner Seite, um auch innerhalb der Partei die Mitglieder zu aktivieren und diese durch innovative Veranstaltungsformate am politischen Gestaltungsprozess mitwirken zu lassen.

Neuer Schatzmeister ist der Rechtsanwalt Dr. Andreas Thomsen und die Beisitzer-Posten sind wie folgt besetzt: Barbara Baumbach, Bettina Bender, Philipp Franck, Ralf Fröhlich, Lieselotte Hecker-Schmdit, Thomas Herrmann, Jens Kronhagel, Bernhard Lücke, Franck Mückisch, Jeannine Perduss, Martin Reiher, Marc Wesser, Dietmar Wilhelm, Karen Wirrwitz.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben