Einweihung des Hanna-Renate-Laurien-Platz in Lankwitz

Hanna Renate Laurien. 

Wer ihre Zeit in der Berliner Regierung als Schulsenatorin oder Präsidentin des Abgeordnetenhaus miterlebt hat, dem ist sie unvergessen geblieben. Mit Ihrer geraden und direkten Art hat sie immer wieder auch unbequeme Themen im Abgeordnetenhaus angesprochen. Sie hat sich für Frauen eingesetzt und vieles durchgesetzt. 

 

Seit heute nun gibt es einen Hanna-Renate-Laurien-Platz in Berlin Lankwitz vor dem Rathaus. Vielen Dank an Clemens Escher aus unserem CDU Ortsverband Zehlendorf-Mitte, dass er den Vorschlag gemacht hat, den Platz nach dieser großartigen Frau zu benennen.
Ehrende Worte fanden der ehemalige Ministerpräsident von Rheinland Pfalz Prof. Bernhard Vogel, Prof. Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, Cerstin Richter-Kotowski Bezirksstadträtin für Kultur, Sport und Bürgerdienste. Der Chor der katholischen Kirchengemeinde Mater Dolorosa, zu der Hanna Renate Laurien eine enge Beziehung hatte, hat zu dem festlichen Anlass gesungen. Anwesend waren auch Eberhard Diepgen und Ben Wagin.

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben