Termine

Bitte wählen Sie aus:
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo

 Der bedrohte Ozean - Die Bedeutung der Weltmeere im Klimawandel (in Kooperation mit der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin)

Montag, 09.10.2017 | 18:00 Uhr


Ingeborg-Drewitz-Bibliothek Steglitz (im Einkaufszentrum "Das Schloss", 3. OG)
Grunewaldstr. 3
12165 Berlin
Telefon: (030) 801 094 120
E-Mail: juergen.brombacher@t-online.de

Der Weltozean ist die Wiege des Lebens und bedeckt nahezu drei Viertel der Erdoberfläche. Er sorgt für einen erheblichen Teil des globalen Wärmetransports und ist eine wichtige Kohlensoffsenke. Menschliches Einwirken und die Erderwärmung tragen in einem erheblichen Maße dazu bei, das ökologische Gleichgewicht nachhaltig zu  zerstören mit unabsehbaren Folgen für den Naturhaushalt.  Prof. Dr. Bernhard Diekmann, Leiter der Forschungsstelle Potsdam des Alfred-Wegener-Instiuts Helmholtz-Zentrum  für Polar- und Meeresforschung, untersucht mit seinem Team seit Jahren die Auswirkungen des Klimawandels auf die Ozeane. Die Ergebnisse der Untersuchungen  sind bedeutsame Erkenntnisse für gegenwärtige und zukünftige politische Handlungsstrategien.

Nähere Details im Download unter "Weitere Informationen".


 "Goldener Oktober" - Entschleunigungstage auf der Huysburg

Sonntag, 22.10.2017 | 13:00 Uhr


Benediktinerkloster Huysburg
Huysburg 2
38838 Huy-Dingelstedt
Telefon: (0 30) 809 99 813
E-Mail: foti@foti.de

Liebe Mitglieder und Freunde der MIT Steglitz-Zehelndorf,

unter dem Motto "Goldener Oktober" finden vom 22.10-24.10.2017 unsere traditionellen Einkehr- und Entschleunigungstage auf der Huysburg statt.

Unternehmerinnen und Unternehmer sind täglich in vollem Einsatz, müssen mit ihren Kräften haushalten und sich auch selbst Zeiten der Ruhe gönnen. Die unvergleichliche Atmosphäre eines Klosters bietet Gelegenheit zur inneren Einkehr, loszulassen und ein paar Tage nicht mit "Vollgas" auf der geschäftlichen und gesellschaftlichen überholspur zu "beschleunigen", sondern im Kreis der Mönche - und umgeben von Freunden - zu "entschleunigen".

Die Anmeldung erfolgt über Gaetano Foti, der Ihnen alle Fragen zu Kosten und Programm beantwortet!

Bitte beachten Sie unsere Einladung unter "Weitere Informationen"!

 Wasser, Macht und Geopolitik im Nahen Osten

Donnerstag, 02.11.2017 | 18:00 Uhr


Ingeborg-Drewitz-Bibliothek Steglitz (im Einkauszentrum "Das Schloss", 3. OG)
Grunewaldstr. 3
12165 Berlin
Telefon: (0 30) 801 094 120
E-Mail: info@mit-sz.de

(in Kooperation mit der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin)

Referent:
Dipl.-Pol. Tobias von Lossow
(Forschungsgruppe "Naher und Mittlerer Osten und Afrika" der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), Berlin.

Die Beziehung des Nahen Ostens zu Wasser ist zwiespältig: Auf der einen Seite haben Stauvorrichtungen, Kanäle und Bewässerungssysteme  Wüsten zum Blühen gebracht und ertragsreiche Ernten gesichert. Auf der anderen Seite rekrutieren aus den begrenzten Wasserressourcen Entbehrung, Knappheit und Dürre. Fragen von Sicherheit, Macht und Geopolitik spielen hier eine zentrale Rolle, denn wer wichtige Wasservorkommen kontrolliert, kontrolliert auch Landstriche oder Sektoren, die von diesen Ressourcen abhängig sind. Der Konflikt zwischen Israel und Palästina oder der Oberlieger- Unterliegerstreit an Euphrat und Tigris zwischen der Türkei, Syrien und Irak stehen exemplarisch für Nutzungs- und Verteilungskonflikte in der Region. Exemplarisch u.a. auch der rücksichtslose Einsatz von Wasser als Waffe durch den IS oder die Instrumentalisierung dieser Ressource unter Bashar Al Assad in Syrien.

Der hochaktuelle und spannende Vortrag wirft ein Licht auf die sicherheits-, macht- und geopolitischen Implikationen der Wasserversorgung im Nahen Osten und illustriert anhand einiger Beispiele die gegenwärtigen Herausforderungen.

Bitte um Anmeldung bis zum 28.10.17 unter

 Stammtisch

Donnerstag, 02.11.2017 | 20:00 Uhr


Alter Krug
Königin-Luise-Str. 52
14195 Berlin

  



 Wie sicher sind wir in Berlin - Brauchen wir die Videoüberwachung?

Mittwoch, 15.11.2017 | 18:00 Uhr


Landesgeschäftsstelle der CDU Berlin
Kleiststr. 23-26
10787 Berlin

Wie sicher sind wir in Berlin –

Brauchen wir die Videoüberwachung?

 

Referent: Polizeipräsident Klaus Kandt.

Die Veranstaltung findet am

Mittwoch, dem 15. November 2017, um 18.00 Uhr,

in der Landesgeschäftsstelle der CDU Berlin,

Kleiststr. 23-26, 10787 Berlin,


 Martinsgans-Essen

Donnerstag, 16.11.2017 | 13:30 Uhr


Hans-Rosenthal-Haus
Bolchener Str. 5,
14167 Berlin

 

 Bürgersprechstunde Adrian Grasse

17.11.2017, 16:00 Uhr bis zum 17.11.2017, 18:00 Uhr


Bürgerbüro Grasse / Standfuß
Onkel-Tom-Str. 1
14169 Berlin
Telefon: 030 40725644/45
E-Mail: manthey@starkes-zehlendorf.de

An anderen Tagen nur nach vorheriger Absprache. Zur besseren Koordinierung und Vermeidung von Überschneidungen bitte vorherige Anmeldung unter den oben genannten Kontaktdaten.

 Politischer Stammtisch

Montag, 20.11.2017 | 19:00 Uhr


Kreisgeschäftsstelle
Clayallee 349
14169 Berlin

Bei der Bundestagswahl hat die CDU eine historische Wahlniederlage eingefahren. Jenseits der aktuellen Verhandlungen um eine mögliche Jamaika-Koalition muss das Wahlergebnis aufgearbeitet werden, um die notwendigen Konsequenzen für die inhaltliche Aufstellung der Union zu ziehen. Ich freue mich auf eine interessanten Diskussionsabend und die Beiträge aus der Mitgliedschaft. 

 Volksbegehren - Videoaufklärung mit Heinz Buschkowsky

Dienstag, 28.11.2017 | 19:00 Uhr


alter BVV Saal im Rathaus Steglitz
Schloßstr. 37
12163 Berlin

  



 Diskussionsveranstaltung mit Jens Spahn, MdB - Die Union nach der Bundestagswahl

Mittwoch, 29.11.2017 | 20:15 Uhr


Robert-Havemann Saal - Rathaus Mitte
Karl-Marx-Allee 31
10178 Berlin

  

Einladung durch die CDU Kreisverbände:

Friedrichshain-Kreuzberg, Mitte, Neukölln, Spandau, Steglitz-Zehlendorf, Tempelhof-Schöneberg und Wuhletal.

Jamaika – nur eine Insel in der Karibik oder politisches Modell für Deutschland?

Die Union nach der Bundestagswahl

Beginn 20:15Uhr (Einlass ab 19:30Uhr)

EINLADUNG - PDF


TERMINE EXPORTIEREN:
VON: . .   BIS: . .   
Inhaltsverzeichnis
Nach oben